Reiseziel in Italien: Pienza
Urlaub

Pienza in der Toskana

Nationalflagge: Italien
In der toskanischen Stadt Pienza, die südöstlich von Siena liegt, wurden im Auftrag von Papst Pius II. erstmalig städteplanerische Konzepte der Renaissance in die Tat umgesetzt. Papst Pius II. wurde in Pienza (damals noch Corsignano) geboren und kehrte, nachdem er im Jahr 1459 zum Papst ernannt wurde, dorthin zurück. Er war entsetzt über die Armut der Einwohner und beschloss seinen Geburtsort zu verändern.
Er schenkte der Stadt neue Gebäude, gab ihr einen neuen Namen und machte sie zu seiner Sommerresidenz. Um seine Ideen umzusetzen, beauftragte er den Florentiner Architekten Bernardo Rossellino, welcher die Prinzipien seines Mentors Leon Battista Alberti anwandte. Die Visionen des Papstes wurden auf dem herrlichen Platz, der als Piazza Pio II oder auch als Piazza Comunale bekannt ist, sowie an den umliegenden Gebäuden dem Palazzo Piccolomini, dem Palazzo Borgia und der Kathedrale verwirklicht. Die Kathedrale Santa Maria Assunta, die außen im reinen Renaissancestil und innen im spätgotischen Stil gehalten ist, war das bedeutendste Bauwerk. Sie steht inmitten des Palazzo Piccolomini, dem Wohnsitz der Papst-Familie und des Palazzo Vescovile, der Residenz von Kardinal Rodrigo Borgia, dem späteren Papst Alexander VI. Die Kathedrale wurde von Rossellino zwischen 1459-1462 als dreischiffige Hallenkirche errichtet. Heute beherbergt die Kirche das Museo della Cattedrale. Der Plan von Pius II., der im Jahr 1464 verstarb, sah auch größere Domizile für die Kardinäle in seinem Gefolge vor. Die Bauarbeiten hierfür begannen im Jahr 1463. Darüber hinaus wurden auf sein Geheiß hin zwei Bauten mit sozialer Funktion errichtet, ein Hospital und eine Herberge vor der Kirche des heiligen Franziskus.

Blick auf Pienza
Pienza
Reiseziel in Italien: Pienza in der Toskana

Diese Kirche mit der Giebelfassade und dem gotischen Portal stammt noch aus der Zeit des alten Corsignano und wurde auf den Grundmauern einer Kirche des 8. Jahrhunderts erbaut. Der Travertin-Brunnen der Piazza Pio II trägt das Familienwappen der Piccolominis und wurde während der folgenden Jahrhunderte als Vorbild für viele Brunnen genutzt. Im Palazzo Vescovile, welcher heute als Museum dient, sind Textil-Arbeiten und religiöse Artefakte ausgestellt. Darunter befinden sich drei Wandteppiche mit religiösen Darstellungen, die Ende des 15. Jahrhunderts in Flandern entstanden sind.

Karte Pienza, Landkarte, Satellitenbilder und Hybridansicht
Interaktive Karte von Pienza, Stadtplan und Satellitenbilder

Die Gemäldesammlung des Museums enthält Meisterwerke aus dem 7. Jahrhundert sowie Arbeiten des 14. Jahrhunderts von Pietro Lorenzetti, Luca Signorelli und Bartolo di Fredi. Der historische Stadtkern mit den schönen Palästen und der Kathedrale von Pienza ist nach den Ideen des Humanisten Enea Silvio Piccolomini (Papst Pius II.) entstanden und wurde im Jahr 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt. Weiter zur Liste der Reiseziele in Italien.

Bewerte diese Seite:
1 von 5 Sternen durch 1 Stimmen.





Hinweis


Pienza in Italien:



Klima Pienza

Reiseziel Italien:



Urlaub in Italien
Sehenswürdigkeiten in Italien
Karte Italien
Reiseziele in Italien
Reisen in Italien
Klima in Italien
Italien Urlaub planen
Wettervorhersage Italien
Wettervorhersage Rom





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Pienza in der Toskana, Reiseziel in Italien, Geschichte und Stadtplan Pienza) drucken  RSS Feed: Pienza in der Toskana, Reiseziel in Italien, Geschichte und Stadtplan Pienza   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Pienza in der Toskana, Reiseziel in Italien, Geschichte und Stadtplan - 30.03.2017 (808) Optimiert von rankseek.com