Reiseziel in Italien: Siena
Urlaub

Das historische Zentrum von Siena

Nationalflagge: Italien
Die Stadt Siena, in der italienischen Toskana gelegen, ist das beste Beispiel einer mittelalterlichen Stadt schlechthin. Im Mittelalter hatte die Stadt, deren Charakter in bemerkenswertem Maße erhalten geblieben ist, einen enormen Einfluss auf Kunst, Architektur und Städteplanung in ganz Europa. Die Stadt, wurde um die Piazza del Campo angelegt und war als Gesamtkunstwerk geplant, das sich ideal in die umliegende Landschaft einfügte.
Das Zentrum der Stadt, die auf drei Hügeln erbaut wurde, ist von einer 7 km langen Mauer eingefasst, die zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert errichtet wurde. Diese Mauer wurde nach und nach immer wieder vergrößert und umfasst einen Teil des etwa 25 Kilometer langen Tunnelnetzes, durch welches Wasser aus den öffentlichen Brunnen verteilt wird. Die überwiegend aus dem 13. Jahrhundert stammenden Brunnen sind komplette Gebäude und wie gotische Säulenhallen aufgebaut. Das historische Zentrum von Siena, welches seit 1995 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, entwickelte sich entlang der drei Hauptadern, die am Croce del Travaglio zusammentreffen und von denen ein Netz kleinerer Straßen ausgeht. Hier reihen sich Paläste und Häuser aneinander und bilden einen charakteristischen Raum mit vielen bemerkenswerten Details. Der Handel konzentrierte sich zunächst an der Via Francigena sowie auf der gesamten Länge der heutigen Via dei Banchi Sopra und der Via dei Banchi Sotto. Auf der Piazza del Campo, die zu dieser Zeit in zwei Bereiche geteilt war, befand sich der eigentliche Marktplatz. Gegen Ende des 12. Jahrhunderts beschloss die Regierung beide Bereiche zusammenzufügen, um einen einzigartigen halbrunden Platz zu schaffen und erließ eine Reihe von Gesetzten, welche die Handels- und Dienstleistungsaktivitäten regulierten.

Blick auf Siena
Siena
Reiseziel in Italien: Siena in der Toskana

Auch die Größe der Häuser wurde festgelegt, um die Fassaden an der Piazza del Campo einheitlich zu gestalten. Zu Regierungszeiten der Medici ab Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die Piazza eine ideale Kulisse für den Palio, das berühmte Pferderennen zwischen Mannschaften aus verschiedenen Vierteln der Stadt. Absoluter Blickfang der Piazza ist der Palazzo Pubblico. Aller Wahrscheinlichkeit nach stand der Palast Modell für viele gotische Paläste der hohen Adligen. Die besonderen Merkmale dieser Bauten waren die größere Breite, die Verwendung von Backstein, die großen Fenster und die sogenannten Welfenzinnen.

Historisches Zentrum von Siena
Altstadt von Siena
Altstadt von Siena: Blick auf den Piazza del Campo und das Rathaus

Die Kathedrale Santa Maria Assunta, der Dom von Siena, steht auf dem höchsten Punkt der Stadt. Der untere Teil der Fassade ist ein Werk von Giovanni Pisano und der bemerkenswerte Bodenbelag der Kathedrale sowie die Kanzel, welche außerordentlich gut erhalten ist, wurden von Niccolo Pisano erschaffen. Die Piazza del Campo in der Stadt Siena ist eine der außergewöhnlichsten Plätze Italiens und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen in der italienischen Toskana.

Bewerte diese Seite:
5 von 5 Sternen durch 2 Stimmen.





Hinweis


Siena in Italien:



Wetter Siena
Klima Siena

Reiseziel Italien:



Urlaub in Italien
Sehenswürdigkeiten in Italien
Karte Italien
Reiseziele in Italien
Reisen in Italien
Klima in Italien
Italien Urlaub planen
Wettervorhersage Italien
Wettervorhersage Rom





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Historisches Zentrum von Siena in der Toskana, Reiseziel in Italien) drucken  RSS Feed: Historisches Zentrum von Siena in der Toskana, Reiseziel in Italien   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Historisches Zentrum von Siena in der Toskana, Reiseziel in Italien - 27.02.2017 (800) Optimiert von rankseek.com