Reiseziele in Italien: Verona
Urlaub

Die Altstadt von Verona (Weltkulturerbe)

Nationalflagge: Italien
Verona in der Region Venetien in Norditalien wurde bereits im 1. Jahrhundert vor Christus gegründet. Als Kolonie des Kaisers Augustus wuchs Verona zu einer großen Stadt heran und war im 5. und 6. Jahrhundert die Residenz der Ostgoten. Zu Beginn des 12. Jahrhunderts wurde Verona selbständig, besaß eigene Stadtrechte und florierte im 13. und 14. Jahrhundert unter der Herrschaft der Skaliger.
Heute ist Verona aufgrund der zahlreichen Monumente aus der Antike, dem Mittelalter und der Renaissance ein beliebtes Ausflugsziel in Italien. Das Zentrum der Altstadt bildet das römische Verona in der Schleife der Etsch. Dort befinden sich die ehemaligen Stadttore Porta dei Borsari und Porta dei Leoni, ein römischer Triumphbogen aus dem 1. Jahrhundert nach Christus, das Theater und die Arena von Verona, das zweitgrößte Amphitheater nach dem Kolosseum in Rom. Das Theater, welches zeitgleich mit dem Kolosseum in Rom erbaut wurde, ist etwa 150 Meter lang und hat einen Umfang von ca. 430 Metern. Die Arena, in der jeden Sommer die berühmten Opernfestspiele stattfinden, umfasst rund 22.000 Sitzplätze. Das monumentale Porta Borsari wurde 265 nach Christus unter Kaiser Gallienus erbaut und ist nach dem Amphitheater das am besten erhaltene römische Monument in Verona. Der Dom im Zentrum des Stadtkerns stammt aus dem 6. Jahrhundert. Nach einem Erdbeben wurde die Kirche im 12. Jh. wieder aufgebaut und im 14. Jahrhundert mit einer Fassade aus Veroneser Marmor verziert. Die eingearbeiteten Basreliefs stellen verschiedene religiöse sowie weltliche Geschichten dar.

Verona
Verona
Blick auf Verona in der italienischen Region Venetien

Ein weiteres architektonisches Meisterwerk ist die mit Zinnen bekrönte Festungsbrücke, welche einst erbaut wurde, um den Scaligern die Flucht zum anderen Ufer der Etsch (zweitlängster Fluss in Italien) zu ermöglichen. Zu damaliger Zeit war die Ponte Scaligero die größte Segmentbogenbrücke der Welt. Das Herz Veronas wird von der Piazza delle Erbe und der Piazza dei Signori mit ihren vielen historischen Bauten gebildet. Zu ihnen gehört unter anderem der Palazzo del Comune, der Palazzo del Governo, die Loggia del Consiglio, die Arche Scaligere (Grab der Scaliger) und das Domus Nova.

Des weiteren befinden sich hier der Palazzo Maffei aus dem Jahr 1668 und der mittelalterliche Uhrturm Torre del Gardello aus dem 14. Jahrhundert. Mittelalterliche Bürgerhäuser und Paläste, in denen heute zum größten Teil Museen untergebracht sind, umgeben die Piazza delle Erbe. Veronas Altstadt, mit ihren vielen mittelalterlichen Bauten, gehört seit dem Jahr 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist für viele Liebhaber der Renaissance und der Antike eines der beliebtesten Reiseziele in Italien.

Bewerte diese Seite:
5 von 5 Sternen durch 2 Stimmen.





Hinweis


Verona in Italien:



Wetter Verona
Klima Verona

Reiseziel Italien:



Urlaub in Italien
Sehenswürdigkeiten in Italien
Karte Italien
Reiseziele in Italien
Reisen in Italien
Klima in Italien
Italien Urlaub planen
Wettervorhersage Italien
Wettervorhersage Rom





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Die Altstadt von Verona - Reiseziel in Italien) drucken  RSS Feed: Die Altstadt von Verona - Reiseziel in Italien   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Die Altstadt von Verona - Reiseziel in Italien - 22.02.2017 (769) Optimiert von rankseek.com