Florida: Everglades National Park
Urlaub

Reiseziel: Everglades Nationalpark in Florida

Nationalflagge: USA
Der Everglades Nationalpark im Bundesstaat Florida ist ein exotisches und ungemein attraktives Reiseziel in den Vereinigten Staaten. Mehrere Hunderttausend Besucher zieht es jährlich in dieses riesige Feuchtgebiet im Süden
Floridas. Der Park wurde 1947 von Präsident Harry S. Truman gegründet und ist heute das einzige subtropische Schutzgebiet Nordamerikas. Neben Alligatoren, Delfinen und Wildkatzen lebt hier auch das bedrohte Amerikanische Krokodil. Aber auch die Flora ist ebenso vielfältig wie seine Tierwelt. Bereits minimale Höhenunterschiede haben völlig unterschiedliche Ökosysteme hervorgebracht. So findet der Besucher Mangrovendickichte an der Küste und landeinwärts Salzgrassteppen. Dort wo Süßwasser zufließt, entstanden die klassischen Feuchtgebiete mit Bauminseln aus Mahagoni- und Gummilimbobäumen. Das Klima hier ist feucht und im Sommer sehr erdrückend. Daher ist die beste Reisezeit in den trockenen Wintermonaten (November bis April), dann, wenn sich auch die Landtiere und Zugvögel an den Gewässern versammeln. Im regenreichen Sommer dagegen gibt es jede Menge Myriaden und Moskitos.

Eine gute Basis für Expeditionen in den Park ist Everglades City. Das selbst ernannte "Gateway to the Ten Thousand Islands" liegt am Nordwestrand des Everglades National Parks wo unter anderem Bootstouren durch das Mangrovenlabyrinth angeboten werden. Das erste von insgesamt fünf Besucherzentren befindet sich gleich am Eingang des Parks und bereitet die Besucher mit Ausstellungen, Broschüren und Moskitospray auf den Trip vor. Das zweite folgt drei Kilometer später, von wo aus mehrere Wanderwege weiterführen. Vom Shark Valley Visitor Center, dem dritten Besucherzentrum, führt ein 24 km langer Rundweg vorbei an Alligatoren, Ottern und Waschbären. Diese Tour wird, wie viele andere auch, von Parkrangern begleitet.

Weiter westlich durchquert man Miccosukee Indian Village wo Miccosukee-Indianer mit Alligatoren ringen und Airboat-Touren anbieten. An der Grenze zum Big Cypress National Preserve, einem Gebiet zahlreicher Tierarten, wie dem Florida-Panther, informiert das Visitor Center at Oasis über ökologische Zusammenhänge und den neuesten Stand in Sachen Umweltschutz. In nördlicher Richtung liegt das Fakahatchee Strand National Preserve. Sich auflösender Kalkstein hat hier längliche Mulden hinterlassen und sich im Laufe der Zeit zu ausgesprochen fotogenen Zypressensümpfen verwandelt.

Die vielseitigen Aktivitäten, die günstigen Übernachtungsmöglichkeiten und die fantastische Tier- und Pflanzenwelt machen den Besuch im Everglades National Park in Florida zu einem aufregenden Erlebnis für jedermann.

Bewerte diese Seite:
0 von 5 Sternen durch 0 Stimmen.





Hinweis


Reiseziel Vereinigte Staaten:



Urlaub in den USA
Sehenswürdigkeiten in den USA
Karte Vereinigte Staaten
Reiseziele in den USA
Klima in den USA
Vereinigte Staaten Urlaub planen
Wettervorhersage Vereinigte Staaten (USA)
Wettervorhersage Washington D.C.





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Everglades Nationalpark in Florida - Reiseziel in den USA) drucken  RSS Feed: Everglades Nationalpark in Florida - Reiseziel in den USA   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Everglades Nationalpark in Florida - Reiseziel in den USA - 20.02.2017 (543) Optimiert von rankseek.com