Reiseziel in Italien: Venedig in Venetien
Urlaub

Das historische Zentrum von Venedig in Italien

Nationalflagge: Italien
Das historische Zentrum von Venedig in Italien ist ein einzigartiges Gesamtkunstwerk auf 118 kleinen Inseln in Venetien und gehört seit dem Jahr 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Inseln liegen um das historische Zentrum verstreut und die Häuser scheinen über dem Wasser der Lagune zu schweben. Die großen Kanäle wie Giudecca, San Marco und Canal Grande sind noch heute die wichtigsten Transportwege der autofreien Stadt.
Venedig verfügt über einen unvergleichlichen Schatz an vielen architektonischen Ensembles, die von der langen Blütezeit der Lagunenstadt zeugen. Die Stadt, welche auf einer Gruppe winziger Inseln in einer etwa 50.000 km² großen Lagune errichtet wurde, ist wohl eines der außergewöhnlichsten Beispiele der mittelalterlichen Stadtbaukunst und war lange Zeit auch eine der großartigsten Metropolen des Mittelalters. Im 5. Jahrhundert nach Christus flohen die zukünftigen Bewohner Venedigs aus Angst vor Invasoren auf die Sandinseln Torcello, Jesolo und Malamocco. Aus diesen Zufluchtsorten wurden schon bald dauerhafte Siedlungen und aus Fischern und Bauern bedeutende Händler, die eine führende Seemacht gründeten. Venedigs Macht nahm beständig zu. Die Stadt wurde ein unabhängiger Stadtstaat und eine der vier italienischen See-Republiken. Die strategisch günstige Lage am Nordende des Adriatischen Meeres ermöglichte Venedig, den gesamten Osten des Mittelmeeres bis hin zum Ionischen Meer zu kontrollieren. Somit hatte Venedig den Handel zwischen Europa und dem byzantinischen Kaiserreich sowie die Handelswege in den Nahen Osten fest in der Hand.

Venedig
Venedig, Canal Grande
Reiseziel in Italien: Blick auf den Canal Grande in Venedig

Als andere Staaten ab dem 15. Jahrhundert ihre Reiche in Übersee aufbauten und die osmanischen Türken immer stärkeren Einfluss im ehemaligen Byzantinischen Reich gewannen, begann der Abstieg Venedigs. Letztendlich verlor Venedig im Jahr 1797 auch seine Unabhängigkeit an Napoleon. Viele der Paläste und wertvollen Gebäude waren von diesem Zeitpunkt an dem Verfall preisgegeben. Venedig hatte allerdings beträchtlichen Einfluss auf die Architektur und monumentale Kunst. Die wunderschönen Paläste und großen Monumente zeugen bis heute vom sagenhaften Reichtum der Lagunenstadt, die einst Künstler wie Canaletto, Tizian und Veronese inspirierte. Von den Palästen gibt es nur noch wenige und diese sind im 19. Jahrhundert zum Teil weitestgehend verändert worden.

Bedeutende Bauten in Venedig sind die beiden Paläste Mauro Codussis und der Palazzo Corner Spinelli. Der größte Bau ist die Ca' Foscari, welche sich am Canal Grande befindet. Der sich ebenfalls am Canal Grande befindliche Palast der Familie Cornaro ist ein Bau der Hoch-Renaissance mit einem quadratischen Innenhof nach römischem Vorbild. Die letzten Großbauten sind die Ca' Pesaro, die Ca' Rezzonico und der Palazzo Grassi, welche heute als Museen dienen. Die großen Palazzi am Canal Grande, die Kirche der Heiligen Maria, der Dogenpalast oder der Markusdom sind bis heute wichtige Zeugen des venezianisch-byzantinischen Baustils.

Bewerte diese Seite:
5 von 5 Sternen durch 2 Stimmen.





Venedig in Italien:



Wetter Venedig
Klima Venedig

Reiseziel Italien:



Urlaub in Italien
Sehenswürdigkeiten in Italien
Karte Italien
Reiseziele in Italien
Reisen in Italien
Klima in Italien
Italien Urlaub planen
Wettervorhersage Italien
Wettervorhersage Rom





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Venedig in Italien) drucken  RSS Feed: Venedig in Italien   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Venedig in Italien - 17.10.2017 (779) Optimiert von rankseek.com