Sehenswürdigkeit in Großbritannien: Kathedrale von Canterbury
Urlaub

Die Kathedrale von Canterbury

Nationalflagge: Großbritannien
Die Kathedrale von Canterbury gehört zusammen mit der Abtei St. Augustinus, welche durch Heinrich VIII 1538 säkularisiert wurde und verfiel, und der bescheidenen St.-Martins-Kirche seit 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Diese beeindruckenden Sehenswürdigkeiten sind Meilensteine in der Geschichte des Christentums in Großbritannien vor der Reformation. Die prachtvolle Kathedrale mit dem 75 Meter hohen Bell Harry Turm ist ein meisterhaftes Bauwerk, in dem Elemente der Romanik und der Perpendicular-Gotik eine eindrucksvolle Verbindung eingehen.
Die Geschichte der Stadt (Canterbury war beinahe 5 Jahrhunderte lang der Sitz des geistlichen Oberhaupts der Kirche von England) und der Kathedrale ist eng mit den Ereignissen um den Erzbischof Thomas Becket verbunden. Er wurde in der Kathedrale im Jahr 1170 im Auftrag des Königs Heinrich II. ermordet und im Jahr 1173 heilig gesprochen. Der Chor der Kathedrale, welcher im Jahr 1130 erbaut wurde, brannte 1174 ab. Der Neubau wurde, erstmalig in England im gotischen Stil, im Jahr 1175 vom Architekten Wilhelm von Sens begonnen. Im ersten Baujahr wurde der zerstörte Chor abgerissen und erst daraufhin begann der Baumeister damit, die Form der Steine, welche extra aus Frankreich geholt wurden, zu entwickeln. Aus diesem Grund wurde erst im September des Jahres 1177 mit dem eigentlichen Bau begonnen. Zwei Jahre dauerte die Aufmauerung des neuen Chors. Da Wilhelm von Sens bei einem tragischen Unfall ums Leben kam, wurde der Ostteil der Kathedrale von seinem Nachfolger "William The Englishman" beendet. Im Jahr 1184 wurde die Chorkapelle erweitert, um die sterblichen Überreste des Thomas Becket aufzubewahren. Im sogenannten Becket’s Crown werden noch heute die Heiligen und Märtyrer unserer Zeit verehrt. Unter Erzbischof Simon von Sudbury (1375–1381) wurde zwischen 1378 bis 1410 mit dem Neubau des alten, romanischen West-Langhauses begonnen. Dieses Haus wurde als eines der schönsten und edelsten der englischen Spätgotik gelobt.

Kathedrale von Canterbury
Kathedrale von CanterburySehenswürdigkeit: Die Kathedrale von Canterbury (The Cathedral of Christ Church)

Gleichzeitig wurde auf der nördlichen Seite des Langhauses der Kreuzgang errichtet und das Perpendicular-Gewölbe im Hauptschiff vollendet. Ebenso wurde der Vierungsturm von Prior Goldstone (1495–1503) neu gestaltet. Dieser außergewöhnlich aussehende Turm wird heute als Engelsturm oder Bell Harry bezeichnet. Im 15. Jahrhundert wurde der südliche Westturm und im 19. Jahrhundert der nördliche hinzugefügt. Die Schönheit der Kathedrale von Canterbury wird durch seine außergewöhnlich kunstvollen Glasfenster noch gesteigert, die das umfangreichste Ensemble dieser Art in ganz Großbritannien darstellen. Zusammenfassend kann die Kathedrale von Canterbury als wichtige Sehenswürdigkeit in dieser Region angesehen werden.

Springe zu: Liste der Sehenswürdigkeiten in Großbritannien

Bewerte diese Seite:
5 von 5 Sternen durch 2 Stimmen.





Canterbury in Großbritannien:



Wetter Canterbury
Klima Canterbury

Reiseziel Großbritannien:



Urlaub in Großbritannien
Sehenswürdigkeiten in Großbritannien
Karte Großbritannien
Reiseziele in Großbritannien
Klima in Großbritannien
Großbritannien Urlaub planen
Wettervorhersage Großbritannien
Wettervorhersage London





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Kathedrale von Canterbury) drucken  RSS Feed: Kathedrale von Canterbury   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Kathedrale von Canterbury - 25.11.2017 (692) Optimiert von rankseek.com