Sehenswürdigkeit in Großbritannien: Fountains Abbey
Urlaub

Fountains Abbey

Nationalflagge: Großbritannien
Fountains Abbey wurde im Jahr 1132 von 13 Mönchen aus York gegründet, welche nach einem geeigneten Ort suchten, um nach den Ordensregeln des heiligen Bernhard leben zu können. Sie verachteten den Reichtum und die Bequemlichkeit, welche sich in den Klöstern ausgebreitet hatten und schlossen sich den "Zisterziensern" an, welche für ihre Schlichtheit bekannt waren.
Anfangs lebten die Mönche von der Schafzucht, doch im Laufe der Zeit wurden, besonders durch die neu aufgenommenen Laienbrüder, auch andere Handwerke wie die Eisenverarbeitung oder Pferdezucht ausgeübt. Aufgrund dieser wirtschaftlichen Erfolge und anderer großzügiger Zuwendungen wurde die Abtei zum reichsten Kloster des Königreiches England. Die Ruinen zeugen noch heute von den vier Jahrhunderten der Blütezeit. Mit Beginn des 14.Jahrhunderts ließ der wirtschaftliche Erfolg aufgrund schlechter Ernten, Raubzüge und Seuchen nach und viele der Laienbrüder verließen die Abtei wieder. Die Mönche von Fountains Abbey hatten aber weiterhin große geistliche Macht und waren sogar Teil des Parlaments. Die prunkvollen Bauten der Abtei südlich der Kirche zeigen, dass sich die Mönchsgemeinschaft allmählich von ihren ursprünglichen Idealen abkehrte. Besonders der hohe spätgotische Turm, welcher später hinzugefügt wurde, ist ein Beweis für den großen Wohlstand des Klosters.

Fountains Abbey
Fountains AbbeySehenswürdigkeit in Großbritannien: Fountains Abbey im königlichen Park von Studley

Einzig das Hauptschiff der Kirche kommt dem Ideal der Schlichtheit sehr nahe und erinnert an die eigentliche Lebensweise der Mönche. Im Jahr 1539 wurde letztendlich das Kloster, wie viele andere auch, von Heinrich VIII. aufgelöst. Fountains Abbey wurde nach der Auflösung gemeinsam mit der Parkanlage verkauft, teilweise restauriert oder als Steinbruch genutzt. Die Ruinen sowie die Parkanlagen, welche das über 330 Hektar große Gelände des Studley Royal Water Garden beherbergt, befinden sich seit 1983 im Besitz des National Trust und zählt mit mehr als 300.000 Besuchern pro Jahr zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeit Englands.

Der Studley Royal Water Garden wird jedoch nicht nur von den Ruinen der Abtei geschmückt, sondern auch von kleinen griechischen Tempeln und gotischen Türmchen, welche der Besucher bei einem Spaziergang in der gepflegten Parkanlage entdecken kann. Die kleine Fountains-Hall-Burg, die wunderschön gestaltete Landschaft, in der die größte mittelalterliche Ruine Großbritanniens eingebettet ist, die Gartenanlage aus dem 19.Jahrhundert mit den geplanten Blickachsen, der Kanal, den Lord John Aislabie im 18. Jahrhundert anlegen ließ, sowie die königliche Kirche von Studley sind Teil des königlichen Parks. Seit 1986 gehört die komplette Anlage zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Springe zu: Liste der Sehenswürdigkeiten in Großbritannien

Bewerte diese Seite:
0 von 5 Sternen durch 0 Stimmen.





Hinweis


Harrogate in Großbritannien:



Wetter Harrogate
Klima Harrogate

Reiseziel Großbritannien:



Urlaub in Großbritannien
Sehenswürdigkeiten in Großbritannien
Karte Großbritannien
Reiseziele in Großbritannien
Klima in Großbritannien
Großbritannien Urlaub planen
Wettervorhersage Großbritannien
Wettervorhersage London





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Fountains Abbey im königlichen Park von Studley) drucken  RSS Feed: Fountains Abbey im königlichen Park von Studley   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Fountains Abbey im königlichen Park von Studley - 23.05.2017 (696) Optimiert von rankseek.com