Sehenswürdigkeiten in Frankreich: Die Uferpromenade der Seine
Urlaub

Uferpromenade der Seine

Nationalflagge: Frankreich
Die Uferpromenade der Seine gehört zu den schönsten Ausflugszielen in Paris und aufgrund ihrer zahlreichen Meisterwerke seit dem Jahr 1991 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Das Ensemble aus architektonischen Meisterwerken wie die Kathedrale Notre Dame und die Sainte-Chapelle (frühere Palastkapelle), die weiten Plätze und breiten Boulevards muss in seiner geografischen und historischen Gesamtheit gewürdigt werden. Die von Baron George Haussmann geplante Stadtlandschaft inspirierte die Stadtplaner des späten 19. und des 20. Jahrhunderts auf der ganzen Welt.
Haussmann war der Stadtplaner Napoleons III. und verwandelte die Französische Hauptstadt Paris in die "Stadt des Lichtes". Am Seineufer harmonieren heute zahlreiche Bauten verschiedenster Epochen miteinander. Zu den größten Sehenswürdigkeiten zählen die Kathedrale Notre Dame, die Sainte-Chapelle, der Louvre, der Eiffelturm, das Palais Bourbon, der Place de la Concorde, die Pfarrkirche La Madeleine, das Les Invalides und das Grand und Petit Palais, der Champ de Mars und das Palais de Chaillot. Der Eiffelturm und Palais Chaillot sind das bauliche Erbe der großen Weltausstellung, die im 19. und 20. Jahrhundert weltweit Beachtung fand. Die Kathedrale Notre Dame galt neben anderen Kirchen als Vorbild für die Baumeister der Gotik, während Plätze wie der Place de la Concorde oder Les Invalides viele europäische Stadtplaner inspirierten. Die Ufer der Seine, die von der Frühgeschichte bis in die Gegenwart bewohnt waren, wurden nach und nach erschlossen. Die beiden Inseln Île de la Cité und Île Saint-Louis wurden mit den Ufern verbunden und Durchgangsstraßen entstanden. Direkt am Fluss wurden Häuser errichtet, die Kais gemauert und schließlich wurde der Flusslauf kanalisiert. Die Seine diente der Verteidigung und dem Warenverkehr. Zu jener Zeit waren die Ufer der Seine mit einem Durcheinander an Booten, Läden und Windmühlen überzogen. Der Verlauf der ehemaligen Stadtmauer lässt sich durch die Größenunterschiede und die Anordnung der Gebäude nachvollziehen.

Uferpromenade der Seine
Seine in Paris
Sehenswürdigkeiten in Frankreich: Die Uferpromenade der Seine in Paris

Die heutige historische Stadt, die ab dem 16 Jahrhundert in Frankreich entstand, hatte ihre Blütezeit im 17. Jahrhundert. Im Jahr 1671 ließ Ludwig XIV. das Hôtel des Invalides für Veteranen am Seineufer bauen. Zuvor errichtete Kardinal Mazarin das College des Quartre-Nations, in welchem heute das Institut de France untergebracht ist. Auch in jüngster Zeit wurden große Projekte in Paris realisiert, wie beispielsweise die Glaspyramide am Eingang des Louvre. Diese und andere Projekte setzen die Tradition von Paris (zur Karte) fort und erneuerten den Glanz der "Stadt der Lichter".

Springe zu: Liste der Sehenswürdigkeiten in Frankreich

Bewerte diese Seite:
5 von 5 Sternen durch 2 Stimmen.





Paris in Frankreich:



Wetter Paris
Klima Paris

Reiseziel Frankreich:



Urlaub in Frankreich
Sehenswürdigkeiten in Frankreich
Karte Frankreich
Reiseziele in Frankreich
Reisen in Frankreich
Klima in Frankreich
Frankreich Urlaub planen
Wettervorhersage Frankreich
Wettervorhersage Paris





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Uferpromenade der Seine, Sehenswürdigkeit in Frankreich) drucken  RSS Feed: Uferpromenade der Seine, Sehenswürdigkeit in Frankreich   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Uferpromenade der Seine, Sehenswürdigkeit in Frankreich - 23.11.2017 (789) Optimiert von rankseek.com