Sehenswürdigkeiten in Frankreich: Kathedrale Notre-Dame von Reims
Urlaub

Die Kathedrale Notre-Dame von Reims

Nationalflagge: Frankreich
Die Kathedrale Notre Dame von Reims, in welcher mehrere Könige im Laufe der Jahrhunderte gekrönt wurden, zählt zu den architektonisch bedeutendsten gotischen Kirchen Frankreichs. Der Bau der Kathedrale in Form einer dreischiffigen Basilika wurde im Jahre 1211 begonnen und Anfang des 15. Jahrhunderts fertig gestellt. Das Mittelschiff wurde zudem extra verlängert, um den Zuschauern der Königskrönungen mehr Platz bieten zu können.
Leider wurden das Dach und die Türme, die mit einer Höhe von 81 Metern noch Turmspitzen für eine Gesamthöhe von 120 Metern erhielten sollten, bei einem Brand im Jahr 1481 zerstört. Das auffälligste Merkmal der Kathedrale ist die mit Reliefs und Figuren reich verzierte Westfassade. Diese Fassade gilt als das klassische Beispiel französischer Hochgotik und wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts (1252–1275) errichtet. Direkt über dem Hauptportal, welches der Jungfrau Maria gewidmet wurde, befindet sich innerhalb des gotischen Portalspitzbogens eine kleine Rosette. Die Hauptrosette an der Westfassade ist das Zentrum und die direkt darüber liegende "Galerie der Könige" zeigt unter anderem die Taufe Chlodwig I. sowie die Statuen seiner Nachfolger. Die Königsgalerie, von der einige Historiker behaupten, sie sei die erste der Kunstgeschichte, war ursprünglich vergoldet. Die über 50 Statuen der Galerie haben eine Größe von 4,30 Meter und wiegen etwa sieben Tonnen. Insgesamt verfügt die Kathedrale über mehr als 2.300 Skulpturen. Allein im Erdgeschoss der Kathedrale befinden sich etwa 190 Statuen und 50 Tierskulpturen.

Kathedrale von Reims
Sehenswürdigkeiten Frankreich: Kathedrale von Reims
Sehenswürdigkeiten in Frankreich: Die Kathedrale Notre-Dame von Reims

Während des Ersten Weltkrieges wurde die Kathedrale bei einer mehrtägigen Beschießung durch die deutsche Artillerie schwer beschädigt und besetzt. Aber erst während der Rückeroberung von Reims durch französische Truppen wurde der hölzerne Dachstuhl aus dem 15. Jahrhundert und einige der Skulpturen komplett zerstört. Im Jahr 1919 wurde unter der Leitung von Henri Deneux mit der Renovierung der Kathedrale begonnen, die sich über einen Zeitraum von etwa zwanzig Jahre hinzog. Dabei wurde beispielsweise der ursprünglich hölzerne Dachstuhl durch einen aus Betonelementen ersetzt.

Sehenswürdigkeiten Frankreich: Kathedrale von Reims
Sehenswürdigkeiten in Frankreich: Die Kathedrale Notre-Dame von Reims

Erst im Jahr 1938 waren die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und die Kathedrale konnte wieder vollständig genutzt werden. In den späteren Jahren wurden immer wieder Erneuerungen und Umbauten durchgeführt. Zum Beispiel wurden die Fenster der Achskapelle im Jahr 1974 erneuert und 2011 auch die der anderen Kapellen. Im Jahr 1991 wurde die Kathedrale Notre Dame von Reims auf die Weltkulturerbeliste der UNESCO gesetzt.

Springe zu: Liste der Sehenswürdigkeiten in Frankreich

Bewerte diese Seite:
5 von 5 Sternen durch 2 Stimmen.





Hinweis


Reims in Frankreich:



Wetter Reims
Klima Reims

Reiseziel Frankreich:



Urlaub in Frankreich
Sehenswürdigkeiten in Frankreich
Karte Frankreich
Reiseziele in Frankreich
Reisen in Frankreich
Klima in Frankreich
Frankreich Urlaub planen
Wettervorhersage Frankreich
Wettervorhersage Paris





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Kathedrale Notre-Dame von Reims, Sehenswürdigkeit in Frankreich) drucken  RSS Feed: Kathedrale Notre-Dame von Reims, Sehenswürdigkeit in Frankreich   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Kathedrale Notre-Dame von Reims, Sehenswürdigkeit in Frankreich - 23.05.2017 (740) Optimiert von rankseek.com