Reisen in Frankreich: Saint-Émilion
Urlaub

Saint-Émilion in Frankreich

Nationalflagge: Frankreich
Saint-Émilion liegt etwa 35 Kilometer östlich der Stadt Bordeaux in Frankreich und ist eine einzigartige historische Weinlandschaft, die noch bis heute intakt ist. Zur Zeit der römischen Herrschaft wurde in Saint-Émilion unter dem römischen Kaiser Augustus der Weinbau in dieser fruchtbaren Region eingeführt. Selbst der Dichter Ausonius, nach dem der Château Ausone benannt wurde, betätigte sich damals als Winzer.
Im Jahr 27 vor Christus gründete Augustus die Provinz Aquitanien und legte die ersten Weinberge an. Er lies eine neue Traubenvariante mit der in dieser Gegend heimischen Vitis biturica kreuzen. Der Weinanbau wurde im Mittelalter noch intensiviert, als die Region um Saint-Émilion eine wichtige Etappe für Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela wurde. Mit Beginn des 11. Jahrhunderts wurden dort aufgrund der Pilgerroute zahlreiche Kirchen, Klöster und Hospize errichtet. Von besonders historischer Bedeutung ist hierbei eine noch erhaltene Felsenkirche, die vollständig aus dem Kalkstein heraus gehauen wurde. Ein Nebenraum diente als Grabstätte und eine Öffnung in der Felsdecke soll den Seelen das Entweichen ermöglicht haben. Direkt daneben befindet sich eine kleine romanische Kapelle, auf deren Felsplattform ein mächtiger Kirchturm steht. Die Pfarrkirche der Stadt hat eine romanische Fassade mit Rundbogenportal sowie ein mit Kuppeln gewölbtes, einschiffiges Langhaus, wie es für den französischen Südwesten typisch war. Der Kreuzgang des ehemaligen Franziskanerklosters beherbergt heute einen Weinhandel. Diese Kirche, dessen Wehrturm sich über die Stadt erhebt, ist besonders sehenswert.

Weingut in Saint-Émilion
Saint-Émilion
Reiseziel in Frankreich: Die Weingüter in Saint-Émilion

Die Gemeinde Saint-Émilion erhielt in der Zeit der englischen Herrschaft im 12. Jahrhundert den besonderen Status einer "Jurisdiktion". Im 18. Jahrhundert wurde die Qualität der Weine aus dieser Region offiziell als besonders herausragend anerkannt. Zudem zeichnete sich Saint-Émilion durch seine Innovationen aus, wie beispielsweise die Gründung des ersten Weinverbandes im Jahr 1884 und die erste Genossenschaftskellerei in der Gironde 1932.

Heute verfügt die Region Saint-Émilion über fast 5.200 Hektar Weingut. Rund 1.000 Weinbauern betätigen sich auf diesem Areal. Die berühmtesten Weingüter der Appellation Saint-Emilion sind Ausone, Cheval Blanc, Canon, Figeac und Angélus. Entlang der Weinstraße sind zudem wunderschöne Landschaften zu entdecken und es gibt viele Möglichkeiten zur Weinprobe und Besichtigung der Weingüter. Die Weinlandschaft Saint-Émilion wurde im Jahr 1999 von der UNESCO auf die Weltkulturerbeliste gesetzt.

Bewerte diese Seite:
5 von 5 Sternen durch 2 Stimmen.





Saint Emilion in Frankreich:



Klima Saint Emilion

Reiseziel Frankreich:



Urlaub in Frankreich
Sehenswürdigkeiten in Frankreich
Karte Frankreich
Reiseziele in Frankreich
Reisen in Frankreich
Klima in Frankreich
Frankreich Urlaub planen
Wettervorhersage Frankreich
Wettervorhersage Paris





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Saint-Émilion: Weingüter in Frankreich) drucken  RSS Feed: Saint-Émilion: Weingüter in Frankreich   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Saint-Émilion: Weingüter in Frankreich - 12.12.2017 (742) Optimiert von rankseek.com