Reisen in Frankreich: Bordeaux
Urlaub

Bordeaux in Frankreich "Hafen des Mondes"

Nationalflagge: Frankreich
Der "Hafen des Mondes", wie die Hafenstadt Bordeaux in Südwestfrankreich auch bezeichnet wird, liegt rund 45 Kilometer vom Atlantik entfernt. Die Garonne zieht sich in Form einer Mondsichel durch Bordeaux, was der Stadt zu ihrem Namen verhalf. Bordeaux verfügt über mehr geschützte Gebäude als jede andere französische Stadt, mit Ausnahme von Paris. Sie wurde in die Welterbeliste aufgenommen, als eine historische Stadt, deren Werte bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts Bestand hatten.
Sie wird auch deshalb als Welterbe anerkannt, da sie über einen Zeitraum von mehr als 2.000 Jahren ein Ort des Austauschs kultureller Werte war. Bordeaux zeichnet sich nicht nur durch herausragende Einzelbauten aus, sondern auch durch die grandiose, fast vollständig erhaltene Anlage der Stadt. Louis-Urbain-Aubert de Tourny lebte von 1743 bis 1757 in Bordeaux und unternahm große Projekte für die Erneuerung der mittelalterlichen Stadt, insbesondere bezüglich der Fassaden von Häusern entlang des Flusses Garonne. Die "Fassade" zur Garonne ist mittlerweile weltberühmt. Auf mehreren Kilometern ziehen sich die hohen, schmalen Kaihäuser am Ufer entlang, welche von den dahinterliegenden Kirchen und Stadttoren überragt werden. Auch das historische Zentrum mit den harmonisch angelegten Straßen und Plätzen und den Häusern im spätbarocken Stil bietet immer wieder überraschende Eindrücke. In Bordeaux wurden im Laufe der Zeit viele Kirchen errichtet. Die Kathedrale Saint-André beispielsweise ist mit einer Länge von 127 Metern eine der größten Kathedralen Frankreichs. Die gotische Basilika Saint-Michel war lange Zeit das höchste Bauwerk von Bordeaux und die spätgotische Pfarrkirche inmitten der Altstadt besitzt ein mit kleinen Archivoltenfiguren geschmücktes Portal.

Bordeaux
Bordeaux
Reiseziel in Frankreich: Bordeaux, der Hafen des Mondes (Port de la lune)

Auch die Sainte-Croix, eine romanische Abteikirche, die gotische Kirche Saint-Louis mit ihrer berühmten Orgel aus dem Jahr 1881 oder die Kirche Notre-Dame aus dem 17. Jahrhundert sind mehr als bewundernswert. Die ins Stadtbild harmonisch eingefügten Plätze sind spektakulär. Die Place des Quinconces ist mit einer Fläche von 126.000m² einer der größten unbebauten Plätze in Europa. Er wurde 1820 an der Stelle des ehemaligen Château de la Trompette eingerichtet und 1829 mit zwei 21 Meter hohen Säulen und einer Freitreppe geschmückt. Darüber hinaus wurde hier das Monument aux Girondins errichtet, eine Säule mit zwei Springbrunnen und vielen Figuren.

Die Place du Parlement ist ein Platz mit klassizistischer Bebauung aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, welcher als Marktplatz genutzt wurde. Als Teil der Fußgängerzone sind hier heute zahlreiche Restaurants und Cafés zu finden. Die Hafenstadt Bordeaux ist nicht nur für Kunstliebhaber ein beliebtes Reiseziel, denn sie ist auch weltberühmt für ihre abwechslungsreiche, exquisite Küche. Die Restaurants bieten dem Gast eine Vielzahl unterschiedlicher lokaler Spezialitäten, die meist mit Bordeaux-Wein gereicht werden. Alles in allem ist Bordeaux ein außergewöhnliches Reiseziel in Frankreich, welches nur wärmstens empfohlen werden kann.

Bewerte diese Seite:
0 von 5 Sternen durch 0 Stimmen.





Hinweis


Bordeaux in Frankreich:



Wetter Bordeaux
Klima Bordeaux

Reiseziel Frankreich:



Urlaub in Frankreich
Sehenswürdigkeiten in Frankreich
Karte Frankreich
Reiseziele in Frankreich
Reisen in Frankreich
Klima in Frankreich
Frankreich Urlaub planen
Wettervorhersage Frankreich
Wettervorhersage Paris





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Bordeaux in Frankreich: Hafen des Mondes) drucken  RSS Feed: Bordeaux in Frankreich: Hafen des Mondes   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Bordeaux in Frankreich: Hafen des Mondes - 30.03.2017 (741) Optimiert von rankseek.com