Reisen in Frankreich: Arles
Urlaub

Arles: Antike Denkmäler und Weltkulturerbe

Nationalflagge: Frankreich
Die Gemeinde Arles im Süden Frankreichs ist ein typisches Beispiel für eine Stadt des antiken römischen Reiches, welche sich schnell den neuen Bedingungen des Mittelalters anpasste. Das Stadtbild wird noch immer von mehreren römischen Bauwerken geprägt. Einige der Ältesten, wie beispielsweise die Arena oder die unterirdischen Gewölbegänge (Cryptoporticus), stammen noch aus dem 1. Jahrhundert vor Christus.
Über 20.000 Zuschauer fanden in der Arena Platz, in welcher bis zum Ende des 5. Jahrhunderts Gladiatorenkämpfe und Tierjagden durchgeführt wurden. Das Amphitheater, welches bis zum Ende des Römischen Reiches intakt blieb, wurde gegen Ende des 6. Jahrhunderts zu einem befestigten Siedlungskern mit etwa 200 Wohnhäusern. Ab dem Jahr 1825 wurden die Häuser aufgrund zunehmenden Verfalls wieder schrittweise abgerissen und das Theater im Jahr 1840 offiziell zum Monument historique erklärt. Das Amphitheater dient heute unter anderem als Austragungsort für die in Südfrankreich immer noch zugelassenen Stierkämpfe. Mit Beginn des 4. Jahrhunderts erlebte Arles einen zweiten Aufschwung. Von diesem goldenen Zeitalter zeugen die Konstantin-Thermen und die Nekropole Les Alyscamps. Dieser Friedhof war einer von vielen, die sich in römischer Zeit rings um Arles befanden. Er war jedoch der berühmteste, denn hier wurden der christliche Märtyrer St. Genest und die ersten Bischöfe von Arles bestattet.

Blick auf Arles
Arles
Reiseziel in Frankreich: Arles an der Rhône, Blick auf die Arena (Amphitheater)

Im 11. und 12. Jahrhundert war die Gemeinde Arles der attraktivste Ort am Mittelmeer. Die römisch-katholische Kirche St. Trophime mit ihrem Kreuzgang zählt zu den wichtigsten romanischen Denkmälern der Provence. Die ehemalige Abteikirche des Benediktinerordens wurde später zur Bischofskirche von Arles. Der romanische Teil der Kirche stammt aus dem Jahr 1140 und zwischen 1454 und 1464 wurde der gotische Chor angebaut. 1792 wurde um den Kreuzgang der Kirche das Kloster Saint-Trophime errichtet.

Place de la Republique in Arles
Arles, Place de la Republique
Arles: Place de la Republique mit Hôtel de Ville, Obelisk auf Brunnen und Portal St. Trophime

Die Kirche St. Honorat, errichtet auf vorromanischen Mauerresten, war eine wichtige Zwischenstation der Pilger auf den Weg nach Santiago de Compostela in Spanien. Sie stammt zum größten Teil aus dem 12. und frühen 13. Jahrhundert. In großen Abständen wurde bis zum 19. Jahrhundert an der Kirche gearbeitet, jedoch wurde sie nie fertiggestellt. Der Chor und die Vierung mit dem Glockenturm sind noch heute erhalten und direkt davor liegen die Überreste eines frühchristlichen Friedhofs, welcher etwa aus dem 4. Jahrhundert stammt. Auch diese Kirche gehört zu den großen Werken der zweiten romanischen Zeit. Seit 1981 gehören die Denkmäler von Arles aufgrund besonderer menschheitsgeschichtlicher Bedeutung zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Bewerte diese Seite:
0 von 5 Sternen durch 0 Stimmen.





Hinweis


Arles in Frankreich:



Klima Arles

Reiseziel Frankreich:



Urlaub in Frankreich
Sehenswürdigkeiten in Frankreich
Karte Frankreich
Reiseziele in Frankreich
Reisen in Frankreich
Klima in Frankreich
Frankreich Urlaub planen
Wettervorhersage Frankreich
Wettervorhersage Paris





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Arles, Reiseziel in Frankreich) drucken  RSS Feed: Arles, Reiseziel in Frankreich   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Arles, Reiseziel in Frankreich - 28.05.2017 (737) Optimiert von rankseek.com