Reiseziel in Australien: Purnululu-Nationalpark
Urlaub

Der Purnululu-Nationalpark in Australien

Nationalflagge: Australien
Der 2.397 km² umfassende Nationalpark Purnululu liegt im östlichen Teil der Kimberley-Region, die sich ganz im Norden des Bundesstaats Western Australia befindet. Er ist vor allem aufgrund des Gebirgszuges Bungle Bungle, eines der auf der Welt umfassendsten Vorkommen von Sandsteinkarst, so einzigartig.
Diese bienenkorbähnlichen Sandstein-Kegel, welche inmitten steil abfallender Felsschluchten liegen, sind die Folge starker Erosion. Über einen Zeitraum von über 20 Millionen Jahren wurden Sand und Kieselsteine durch Flüsse aus nahegelegenen Bergen herantransportiert und haben sich im Lauf der Zeit zu Sandstein verdichtet. Diese unverwechselbaren Türme stellen ein herausragendes Beispiel für das Zusammenspiel aus diversen geologischen und biologischen Phänomenen dar und gehören aufgrund dessen seit 2003 dem UNESCO-Weltnaturerbe an. Dieses Naturwunder war bis zum Beginn der 1980er Jahre nur den traditionellen Ureinwohnern, den Aborigines, die seit je her ihre Verstorbenen in den Bungle Bungles begraben, einigen Geologen und Wissenschaftlern bekannt. Heute ist der Park mit den unverwechselbaren Gebirgszügen, beeindruckenden Höhlen und Wasserbecken weltweit bekannt und für Abenteuertouristen ein beliebtes Reiseziel. Es werden Wandertouren durch den Park angeboten und es gibt Campingplätze innerhalb des Parks. Nur während der Regenzeit von Januar bis März bleibt der Park für Besucher geschlossen.

Bungle Bungle Sandsteinformation im Purnululu-Nationalpark
Purnululu-Nationalpark in Australien (Bungle Bungle)
Reiseziel in Australien: Der Purnululu-Nationalpark (Abb. Bungle Bungle Sandsteinformation)

Der Purnululu-Nationalpark besteht im Wesentlichen aus vier großen Ökosystemen: Dem Gebirgszug Bungle Bungle, der die Mitte des Parks dominiert, dem Flusstal des Ord River im Osten und Süden des Parks sowie den über 200 bis 300 Metern hohen Gebirgsketten aus Kalkstein, die sich im Westen und Norden des Parks befinden. Das Hochplateau als auch der Gebirgszug Bungle Bungle verfügen nur an den Schluchteingängen und zwischen den Kegeln über Vegetation. Dennoch wurden hier bisher über 600 Pflanzenarten gezählt, die teilweise noch völlig unbekannt sind. Der größte Teil des Parks besteht aus tiefroten oder gelben Sandebenen, die mit Akazien- und Silberbaumbüschen, Eukalyptuswäldern und anderen Gräsern bewachsen sind. An einigen Felswänden im Nordwesten klammert sich unter anderem die Felsfeige und die Fächerpalme.

Aufgrund der Grenzlage von zwei unterschiedlichen Klimazonen kommen im Park über 40 Säugetier- und 80 Reptilienarten vor. Beispielsweise das Flachnagelkänguru, welches aus der tropischen Region stammt oder die Kragenechse, die im Norden beheimatet ist. Zudem haben rund 150 Vogelarten im Purnululu-Nationalpark ein Zuhause gefunden. Besonders Wellensittiche in den schönsten Farben können beobachtet werden. Schwerer zu entdecken sind Arten wie der Braunbrust-Dickkopf oder die Weißspiegeltaube, die sich gut getarnt in Felsspalten ihre Nester geschaffen haben.

Bewerte diese Seite:
0 von 5 Sternen durch 0 Stimmen.





Hinweis


Kununurra Argyle Flughafen in Australien:



Wetter Kununurra Argyle Flughafen

Kununurra in Australien:



Klima Kununurra

Reiseziel Australien:



Urlaub in Australien
Sehenswürdigkeiten in Australien
Karte Australien
Reiseziele in Australien
Klima in Australien
Australien Urlaub planen
Wettervorhersage Australien
Wettervorhersage Canberra





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Purnululu-Nationalpark - Reiseziel in Australien) drucken  RSS Feed: Purnululu-Nationalpark - Reiseziel in Australien   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Purnululu-Nationalpark - Reiseziel in Australien - 18.08.2017 (713) Optimiert von rankseek.com