Reiseziel in Australien: Fraser Island
Urlaub

Fraser Island in Australien

Nationalflagge: Australien
Die Fraser-Insel vor der Ostküste Queenslands in Australien ist mit einer Länge von etwa 120 Kilometern und einer Fläche von 1.840 km² die größte Sandinsel der Erde. Endlos erscheinende lange, weiße Sandstrände, eingerahmt von beeindruckend gefärbten Sandklippen, Regenwälder und zahlreiche Süßwasserseen bilden eine außergewöhnlich schöne Landschaft.
Bis auf einige Gesteinsformen vulkanischer Herkunft besteht die Insel aus Sand. Diese massiven Sandablagerungen sind Erosionsprodukte der Great Dividing Range, einem Gebirge an der australischen Ostküste und stellen eine durchgängige geologische Aufzeichnung der Veränderungen des Klimas und des Meeresspiegels dar. Aufgrund der ökologischen und biologischen Prozesse wurde die Fraser-Insel im Jahr 1992 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Die höchsten Sanddünen auf der Insel, wie beispielsweise der Mount Bowarrady, sind bis zu 260 Meter hoch. Die fast 200 Süßwasserseen verfügen über ein extrem sauberes, klares Wasser und beheimaten zum Teil viele Fischarten und Süßwasserschildkröten. Auf Fraser Island kommen äußerst vielfältige Pflanzengruppen vor, die von Küstenheiden, Mangrovensümpfe, Eukalyptuswälder bis zu subtropischen Regenwäldern mit 50 Meter hohen Bäumen reichen. Ebenso reichhaltig ist die Tierwelt mit über 350 Vogel- und rund 40 Säugetierarten. Die häufigsten Säugetiere sind Fledermäuse, insbesondere Flugfüchse und der Dingo, für den die Insel eines der letzten Rückzugsgebiete geworden ist.

Fraser Island
Fraser Island
Reiseziel in Australien: Fraser Island vor der Ostküste

In den Küstenregionen sind verschiedene Krabbenarten zu finden und im Gewässer tummeln sich Delfine, Meeresschildkröten und Buckelwale. Fraser Island wurde erst vor 1500-2000 Jahren besiedelt. In der Sprache der Aborigines heißt die Insel K'gari, was so viel wie "Paradies" bedeutet und besonders für die Aborigines der Badt-jala- und Kabi-Kabi-Stämme hat die Insel eine kulturelle und traditionelle Bedeutung. Europäer kamen nur selten auf die Insel, wobei ihre Besuche hauptsächlich der Forschung dienten. Im Jahr 1991 wurde ein großer Teil der Insel unter Naturschutz gestellt, welcher dem Great-Sandy-Nationalpark angehört.

Der offizielle Highway der Insel, der 75-Mile-Beach, dient als Flughafen für Kleinflugzeuge und kann außerdem mit Fahrzeugen mit Allradantrieb befahren werden. Auch ist die Insel über mehrere Auto- und Personenfähren vom Festland aus erreichbar. Fast jedes Hotel in Brisbane und andere Ferienzentren auf dem Festland organisieren Ausflüge auf die Insel. Besonders der Lake McKenzie ist wegen seiner Lage nahe der Hauptwege und dem weißen Sand ein beliebtes Ziel. Das Wasser ist klar, sauber und durch die Nährstoffarmut nicht von Tieren besiedelt. Das Baden im Meer ist allerdings aufgrund der starken Strömungen und der dort lebenden Haie lebensgefährlich.

Bewerte diese Seite:
0 von 5 Sternen durch 0 Stimmen.





Fraser Island in Australien:



Klima Fraser Island

Reiseziel Australien:



Urlaub in Australien
Sehenswürdigkeiten in Australien
Karte Australien
Reiseziele in Australien
Klima in Australien
Australien Urlaub planen
Wettervorhersage Australien
Wettervorhersage Canberra





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Fraser Island - Reiseziel in Australien) drucken  RSS Feed: Fraser Island - Reiseziel in Australien   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Fraser Island - Reiseziel in Australien - 25.11.2017 (707) Optimiert von rankseek.com