Sehenswürdigkeiten Türkei: Kalksinterterrassen von Pamukkale
Urlaub

Kalksinterterrassen von Pamukkale bei Hierapolis

Nationalflagge: Türkei
Die spektakulären Kalksinterterrassen von Pamukkale bei Hierapolis sind eine der beliebtesten und meistfotografierten Attraktionen der Türkei. In hellenistischer Zeit war Hierapolis ein bekanntes Kurbad. Noch heute kommen Besucher wegen des mineralreichen Wassers aber auch wegen der Ruinen hier her. Der König von Pergamon, Eumenes II., gründete die Stadt, welche später für ihre Wollindustrie bekannt wurde.
So wie das ganze pergamenische Reich kam auch Hierapolis unter römische Herrschaft und nach einem schweren Erdbeben 60 n. Chr. baute man die Stadt, welche bis 215 n. Chr. ihre Blütezeit hatte, wieder auf. Allerdings begann im 6. Jahrhundert der Verfall und die Stadt wurde von Kalkablagerungen bedeckt. Die Kalkinterterrassen bilden sich, wenn Wasser aus den heißen Quellen bergab fließt und Travertinablagerungen hinterlässt. Die Hauptdurchgangsstraße, die vom Domitiansbogen zum Südtor verlief, war ein breiter, von Säulen umrahmter Weg, der rund um den Marktplatz führte. Rings um den Marktplatz standen eine Kirche, dass alte Theater sowie die antiken Bäder. Der jetzige bei den Badegästen beliebte Teich mit den Fragmenten antiker Marmorsäulen ist wahrscheinlich der Überrest eines heiligen Beckens, welches man mit dem Apollon-Tempel assoziieren kann. Direkt gegenüber steht das noch gut erhaltene Theater aus dem Jahr 200 v. Chr. Es hatte ca. 20.000 Sitzplätze, von denen jedoch nur 30 Reihen erhalten sind. Hier ist die Skene, das Bühnenhaus, abgebildet.

Kalksinterterrassen von Pamukkale
Die Kalksinterterrassen von Pamukkale (auch Kalksteintreppen, Kalkterrassen)

Außer den Kalksinterterrassen, welche oft auch als Kalksteintreppen oder Kalkterrassen bezeichnet werden, ist noch die Grabkirche des Apostels Philippus besonders sehenswert. Im 5. Jahrhundert wurde die Grabkirche am Ort seiner Kreuzigung und Steinigung erbaut. In der Krypta soll einst der Apostel bestattet worden sein. Der Innenbereich war mit Marmor gepflastert und ringsherum wurden Achtseitige Kammern errichtet, die durch acht mehreckige Zwischenräume getrennt waren.

Es gab außerdem zwei Friedhöfe in Hierapolis, einer davon war der größte Friedhof Anatoliens und umfasste 1200 Grabbauten, darunter Tumuli, Sarkophage, Grabhäuser und Grabtempel aus hellenistischer, römischer und frühchristlicher Zeit. Neben Ephesos bietet Hierapolis eine weitere Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, die an der Ägäisküste zu finden sind und einen Urlaub in der Türkei unvergesslich machen.

Springe zu: Liste der Sehenswürdigkeiten in der Türkei

Bewerte diese Seite:
5 von 5 Sternen durch 4 Stimmen.





Hinweis


Pamukkale in der Türkei:



Wetter Pamukkale
Klima Pamukkale

Reiseziel Türkei:



Urlaub in der Türkei
Sehenswürdigkeiten in der Türkei
Karte Türkei
Reiseziele in der Türkei
Reisen in der Türkei
Klima in der Türkei
Wirtschaft in der Türkei
Shopping in der Türkei
Türkei Urlaub planen
Wettervorhersage Türkei
Wettervorhersage Ankara





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Kalksinterterrassen von Pamukkale bei Hierapolis in der Türkei) drucken  RSS Feed: Kalksinterterrassen von Pamukkale bei Hierapolis in der Türkei   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Kalksinterterrassen von Pamukkale bei Hierapolis in der Türkei - 23.07.2017 (428) Optimiert von rankseek.com