Sehenswürdigkeiten in Ägypten: Die Nekropole von Sakkara (Saqqara)
Urlaub

Die Nekropole von Sakkara (Saqqara)

Nationalflagge: Ägypten
Die Nekropole von Sakkara (Saqqara) liegt etwa 25 Kilometer südlich von Gizeh und wurde nach dem Totengott Sokar benannt. Im Laufe der Zeit entwickelte sich Sakkara zum bedeutendsten Friedhof Altägyptens. Unmengen von Grabkammern mit Sarkophagen und edlen Grabbeigaben wurden auf diesem Areal entdeckt. Eigens zur Besichtigung der kostbaren Fundstücke wurde 2006 das Imhotep Museum am Eingang des Grabungsgeländes eröffnet.
Zentraler Punkt des Areals ist die Stufenpyramide des Djoser. Südlich davon ließ Unas, der letzte Herrscher der 5. Dynastie, seine vergleichsweise kleine Pyramide errichten. Wie damals üblich, steht der Totentempel östlich der Pyramide und ein Weg verband ihn mit dem Taltempel. Prinzessinnen und hochrangige Beamte ließen ihre Grabstätten gerne in der Nähe der Stufenpyramide anlegen. Das Doppelgrab von Chnumhotep und Ni-anch-Chnum wurde deshalb vom Aufweg zur Unas Pyramide verdeckt. Die Reliefs im Doppelgrab von Achtihotep und Ptahhotep, nordwestlich der Djoser Pyramide, gehören zu den Höhepunkten altägyptischer Kunst. Die Zeichnungen, Figuren und Reliefs lassen vermuten, dass Bildhauer und Zeichner gleichzeitig an verschiedenen Teilen der Wand tätig waren. Die Reliefs der Ostwand mit ihren liebevoll gestalteten Details sind besonders sehenswert. Sie erzählen vom Leben am Nil und den Tieren der Wüste. Gazellen, Löwen sowie Igel und Hasen werden in Käfigen Ptahhotep vorgeführt. Er selbst wird über dem Grabeingang, umgeben von seinen Dienern, bei der Morgentoilette dargestellt.

Stufenpyramide des Djoser in der Nekropole von Sakkara
Sakkara Grabanlagen, Sehenswürdigkeit in Ägypten
Sehenswürdigkeiten in Ägypten: Die Grabanlagen von Sakkara (Saqqara)

Als Gatte der Prinzessin Neferhetepes und hoher Beamter gehörte Ti zum Hofstatt der 5. Dynastie. Demzufolge wurde sein Grab großartig ausgestattet. Ein prächtiges Relief im Kultraum zeigt Ti in einem Boot durch ein Papyrusdickicht fahren und um ihn herum Vögel, Fische, Krokodile und Nilpferde, symbolisch für die Vielfalt des Lebens. Durch einen Schlitz in der Südwand ist die riesige Statue des Grabherren zu entdecken, welche als Ersatzkörper für die Seele des Ti dienen sollte.

Südwestlich der Grabstätte des Ti befindet sich das Serapeum. Diese unterirdischen Grüfte wurden eigens für die Beisetzung der heiligen Apis-Stiere angelegt. Die Apis-Stiere waren bei der Bevölkerung hoch angesehen, da sie Vermittler zum Schöpfergott Ptah darstellten. Bis zu 70t schwere Sarkophage stehen in den Nischen des Hauptganges. Zu einer der größten Anlagen von Sakkara gehört das Grab der Mereruka in der Nähe der Pyramide des Teti. Das Familiengrab umfasst 32 Räume und deren Eingang wird von Mereruka, sitzend vor einer Staffelei, geziert.

Springe zu: Liste der Sehenswürdigkeiten in Ägypten

Bewerte diese Seite:
0 von 5 Sternen durch 0 Stimmen.





Hinweis


Reiseziel Ägypten:



Urlaub in Ägypten
Sehenswürdigkeiten in Ägypten
Karte Ägypten
Reiseziele in Ägypten
Reiseführer Ägypten
Reisen in Ägypten
Klima in Ägypten
Ägypten Urlaub planen
Wettervorhersage Ägypten
Wettervorhersage Kairo





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Pyramiden und Monumentalgräber in Sakkara, Sehenswürdigkeit in Ägypten) drucken  RSS Feed: Pyramiden und Monumentalgräber in Sakkara, Sehenswürdigkeit in Ägypten   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Pyramiden und Monumentalgräber in Sakkara, Sehenswürdigkeit - 25.04.2017 (672) Optimiert von rankseek.com