Sehenswürdigkeiten in Ägypten: Cheops-Pyramide
Urlaub

Die Cheops-Pyramide in Ägypten

Nationalflagge: Ägypten
Seit Jahrtausenden sind die Pyramiden von Giseh (auch Gizeh, Giza) die Wahrzeichen von Ägypten und befinden sich direkt am Westrand der Millionenstadt. Die Pyramiden zählen zu den sieben Weltwundern der Antike und kaum eine andere Sehenswürdigkeit zog bis heute so viele Besucher an. Die größte und älteste von ihnen ist die Cheops-Pyramide. Sie wurde um 2580 v. Chr. erbaut und hat eine Grundfläche von 230,4 x 230,4 Meter.
Die nach Norden ausgerichtete Pyramide hatte eine ursprüngliche Höhe von 146,6 Meter, wobei sie heute, nach Entfernung der äußeren Schicht, nur noch 137 Meter misst. Insgesamt 2,5 Millionen m³ Steine wurden für das Grabmal des Pharao Cheops benötigt. Ein Block wog durchschnittlich 1Tonne und war 1,5 Meter hoch. Kein anderes Bauwerk wurde je so oft und gründlich untersucht wie diese Pyramide, wobei immer wieder Neues entdeckt wurde. Ins Innere der Cheops-Pyramide gelangt der Besucher durch einen alten Grabräubereingang. Darin befinden sich die unvollendete "Felskammer", die "Königinnenkammer" und die "Sargkammer". Der Größe nach zu urteilen war die Königinnenkammer wahrscheinlich nicht als Grabstätte gedacht und außer der Sargwanne des Pharao Cheops blieb in der Sargkammer nichts weiter erhalten. Direkt neben den Ruinen des Totentempels an der Ostseite der Pyramide befindet sich eine steinerne Nachbildung von zwei Schiffen, in welchen Cheops den Sonnengott bei seinen Fahrten im Jenseits begleiten wollte. Ein weiteres Schiff aus Zedernholz wurde in einer luftdicht abgeschlossenen Kammer entdeckt und wird mittlerweile in dem kleinen Museum an der Südseite ausgestellt. Das 43 Meter lange Schiff wurde in seine 1224 Einzelteile zerlegt und anschließend im Museum wieder zusammengefügt.

Cheops-Pyramide
Cheops Pyramide, Sehenswürdigkeit in Ägypten
Sehenswürdigkeiten Ägypten: Cheops Pyramide

Hinter dem Totentempel, der inzwischen völlig zerstört ist, befinden sich drei weitere kleine Pyramiden. Die sogenannten "Pyramiden der Königinnen" waren die Grabstätten für die Mutter des Pharao und zwei seiner Ehefrauen Meritites und Henutsen.

Cheops Söhne und deren Familien hingegen wurden auf dem danebenliegenden Friedhof beigesetzt. Die mit Statuen des Grabherrn aus der 6. Dynastie geschmückten Gräber von Kar und Idu sind besonders sehenswert. Auch das Grab der Meres-anch III. ist hier zu finden. Dargestellt wird sie im Leopardenfell-Gewand einer Priesterin. Meres-anch III. war die Enkelin des Cheops und die Gemahlin des Chephren, nach welchem die zweitgrößte Pyramide benannt ist.

Springe zu: Liste der Sehenswürdigkeiten in Ägypten

Bewerte diese Seite:
5 von 5 Sternen durch 2 Stimmen.





Hinweis


Gizeh in Ägypten:



Wetter Gizeh
Klima Gizeh

Reiseziel Ägypten:



Urlaub in Ägypten
Sehenswürdigkeiten in Ägypten
Karte Ägypten
Reiseziele in Ägypten
Reiseführer Ägypten
Reisen in Ägypten
Klima in Ägypten
Ägypten Urlaub planen
Wettervorhersage Ägypten
Wettervorhersage Kairo





Startseite Urlaub und Reisen  Seite (Cheops-Pyramide, Sehenswürdigkeit in Ägypten) drucken  RSS Feed: Cheops-Pyramide, Sehenswürdigkeit in Ägypten   Author  

© 2006-2017 Webstart Service - Seite: Cheops-Pyramide, Sehenswürdigkeit in Ägypten - 27.03.2017 (654) Optimiert von rankseek.com